Hintergrund mobil

Schwarzer Tag für die Damen

180310 MuF IserlohnCalenberg 104Ein Debakel erlebten die Damen bei ihrem Heimspiel gegen Bison Calenberg. Bereits vom Anstoß weg gelang den Gästen mit einem guten, abgefälschten Schuss und ein bisschen Glück das 1:0. Von dem frühen Nackenschlag sollten sich die Krokodilinnen nie richtig erholen. Zwei weitere Gegentreffer und sechs Minuten später war der Rückstand bereits auf drei Tore angewachsen, doch so langsam fand der RSC ins Spiel und kam zu eigenen Chancen. Als nach einer knappen Viertelstunde das 4:0 fiel, brachte das die Gastgeberinnen aber bei ihrem Versuch, das Spiel noch zu retten, völlig aus dem Konzept. Innerhalb von vier Minuten fielen drei weitere Treffer, dann erst gelang Lotte Koch das erste Tor für Darmstadt.

180310 MuF IserlohnCalenberg 115Fassungslose Gesichter, aber der unbedingte Wille, sich ins Spiel zurückzukämpfen, prägten die Pause. Interimstrainer Felix Bender sprach die Fehler in der Defensive an, dann ging es trotz allem motiviert in die zweite Halbzeit. Die wurde auch deutlich enger gestaltet. Die Bisons schalteten nicht etwa einen Gang zurück, sondern zogen weiterhin ein schnelles Offensivspiel auf. Darmstadt hatte aber den Plan, sich nicht vollends abschlachten zu lassen und so entwickelte sich endlich eine Partie auf Augenhöhe. Allerdings war einerseits die Hypothek aus der ersten Hälfte zu hoch, andererseits waren die Gäste weiterhin deutlich treffsicherer, so dass am Ende mit 5:13 (1:7) eine bittere, viel zu hohe Niederlage stand.

Es spielten: Jule Wortmann (Tor), Simone Firll (2), Lotte Koch (2), Hannah Huth, Larissa Heger, Maike Richter (1)

Termine Damen

Keine Termine