Hintergrund mobil

Hohe Niederlage für ersatzgeschwächte Damen

3:13 gegen Düsseldorf

180113 MuF GeraHerringen web 04(Archivfoto) Bereits vor dem Spiel zeigte sich für das Damen-Team eine schwierige Situation: Mit Simone Firll und Larissa Heger fehlten zwei Leistungsträgerinnen, weitere waren krankheitsbedingt angeschlagen. Kurz nach Beginn der Partie gab es dann bereits die nächste schlechte Nachricht: Nachdem Eva Kroschewski einen Ball ins Gesicht bekam, fiel auch sie für den Rest des Spiels aus. Eine halbe Stunde lang hielt das Team gegen Düsseldorf mit. Den frühen 0:2 Rückstand (12.,14.) konnten Lotte Koch (15.) und Natalie Uhl (19.) noch ausgleichen, doch kurz vor der Pause gelang Düsseldorf per Doppelschlag (21., 22.) die erneute Führung zum 2:4.

Nach der Pause zeigte sich dann die personelle Schwäche. Düsseldorf schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe, während die Darmstädterinnen kaum etwas dagegen setzen konnten. Die Gastgeber warfen alles nach vorne, kassierten so viele Konter, die Düsseldorf bis zur zweistelligen Führung nutzte. Lediglich Natalie Uhl, der Torhüterin, die im Feld aushelfen musste, gelang kurz vor Abpfiff noch per Direktem ein Treffer zum 3:13-Endstand. Für die kommenden Spiele hofft das Team auf eine bessere Personalsituation, um die Saison anständig zu Ende zu bringen.

Es spielten: J. Wortmann (Tor), M. Richter, E. Kroschewski, N. Uhl (2), H. Huth, J. Sieger, L. Koch (1)

Termine Damen

Sa 28 April 15:30 - 17:00 +++ RH - Damen +++ Landesleistungszentrum