Hintergrund mobil

Klare Angelegenheit in Spanien

Der RSC Darmstadt unterliegt im Europapokal beim spanischen Top-Club CE Noia mit 11:2.

Das erste Spiel des diesjährigen Rollhockey-Europapokals hatte es in sich. Die Hessen trafen an diesem Samstag auf den katalanischen Club CE Noia, der in der spanischen Liga aktuell den 3. Platz belegt. Mit Nil Roca haben sie sogar einen amtierenden Rollhockey-Weltmeister in ihren Reihen.

Das die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten machen sie direkt von Beginn an klar. Bereits in den ersten Minuten wurde das Tempo hoch gehalten und alle Kräfte auf das Tor der Darmstädter geworfen. Zunächst konnten die Gäste mit dem Hohen Tempo mithalten, bevor sich mit dem 1:0-Führungstreffer in der 6. Minute bereits der folgende Spielverlauf andeutete. Doch darauf wollte man sich nicht ausruhen. In der ersten Halbzeit unterbunden die Gastgeber den Darmstädter Spielaufbau nahezu komplett und erhöhten auf der Gegenseite bis zum 5:0 Halbzeitstand.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Per Doppelschlag und dem daraus folgenden 7:0 sorgte Noia direkt für klare Verhältnisse. Doch kurz darauf gab es auch im Gästelager Grund zum Jubeln: Mit einem schnell ausgespielten Konter verkürzte Max Hack nach Vorlage von Philip Wagner auf 7:1. Doch die Spanier zeigten erneut ihre Klasse und erhöhten in kürzester Zeit um zwei weitere Zähler. Per Penalty verkürzte erneut Max Hack temporär auf 9:2, konnte damit aber am anschließenden Endstand von 11:2 auch nichts mehr ändern.

Alles in allem war es für die Herren des RSC Darmstadt trotzdem ein erfolgreiches Wochenende in vielerlei Hinsicht. Die individuelle Klasse der gegnerischen Spieler und das hohe Tempo über das komplette Spiel ist für alle Spieler immer etwas besonderes. „Drei bis vier der gegnerischen Tore hätten wir auf jeden Fall verhindern können und müssen“, so Torschütze Maximilian Hack. „Und wenn wir anschließend noch unsere Torausbeute verbessern, ist das Ergebnis auch nicht ganz so deutlich.“

Das Rückspiel in Darmstadt findet am 25. November um 20:00 Uhr im Landesleistungszentrum statt.

Torfolge:
1:0 Esteller (6. Min.), 2:0 Xaus (8. Min.), 3:0 Aragonès (9. Min.), 4:0 Humberto (14. Min.), 5:0 Humberto (23. Min.), 6:0 Casas (25. Min.), 7:0 Aragonès (28. Min.), 7:1 Hack (30. Min.), 8:1 Xaus (32. Min.), 9:1 Aragonès (37. Min.), 9:2 Hack (39. Min.), 10:2 Casas (41. Min.), 11:2 Del Amor (42. Min.)

Spieler:
CE Noia: Martí Zapater, Aleix Esteller, Arnau Xaus, Sergi Llorca, Sergi Aragonès, Nil Roca, Martí Casas, Humberto Da Silva Mendes, Jordi del Amor.
RSC Darmstadt: Philip Leyer, Felix Bender, Alexandre Andrade, Max Hack, Marcel Behnke, Philip Wagner, Max Becker, Dominik May, Paul Cuntz, Marvin Mensah

Termine 1. Mannschaft

Keine Termine

Termine 2. Mannschaft

Keine Termine