Hintergrund mobil

U13 noch ohne Erfolg

Krokodil Illu 160212 webAuch am fünften Spieltag in NRW konnten die kleinen Krokodile zum Teil gut mithalten, mussten sich dann aber zweimal deutlich geschlagen geben. Gegen eine der schwächeren von drei Cronenberger Mannschaften gingen die Hessen schnell in Führung. Statt dadurch Ruhe ins eigene Spiel zu bekommen, ließ man die Cronenberger ihr Spiel aufziehen. Die machten aus dem 0:1 ein 4:1 und Trainer Spinne musste in der Pause eine Standpauke halten. Die half nur leider nichts. Torhüter Martin Sterkel war es zu verdanken, dass es am Ende „nur“ 7:2 für Cronenberg ausging.

In der zweiten Partie trafen die Darmstädter auf die spielstarken Recklinghusener, die vorher Cronenberg mit 9:3 aus der Halle gefegt hatten. Wieder gingen die Krokodile in der ersten Minute 1:0 in Führung und wieder zogen sie keine Sicherheit daraus. Sie waren zu ängstlich, gingen nicht in die Zweitkämpfe und waren immer einen Schritt zu spät gegen flinke Gegner. Eine Auszeit und Einzelgespräche auf der Bank fruchteten diesmal. Die Hessen fingen an, zu kämpfen und zu rennen, schossen zwei schöne Tore, konnten aber der Klasse des Gegners letztendlich nichts engegensetzen. 3:9 ging das Spiel verloren.

Die Lehrnphase geht also weiter. Am 1. April treffen die U13 Krokodile in der Süddeutschen Runde am Woog auf die TSG, Frankfurt und Ansbach und hoffen dabei auf lautstarke Unterstützung.

11:45 gegen Ansbach
12:30 gegen Frankfurt
14:00 gegen TSG

Am Sonntag danach reisen sie nach Düsseldorf. Dort geht es gegen die Gastgeber und gegen Mönchengladbach.