Hintergrund mobil

Geduldsspiel für die Männer

8:4 Sieg gegen Recklinghausen

151107 Recklinghausen 001-2(12.12.2016, Archivfoto) Im Anschluss an die Frauen spielten die Männer ebenfalls gegen Recklinghausen und taten sich genauso schwer gegen den Tabellenzehnten. Dass es kein leichtes Spiel werden würde, wussten sie allerdings von den bisherigen Ergebnissen der Gäste. Die agierten in der ersten Hälfte clever, überließen den Krokodilen das Spiel, konterten aber stets gefährlich mit guten Schüssen. Nicht unverdient führten sie zur Pause mit 2:1. Der RSC blieb geduldig in dem Bewusstsein, dass es Recklinghausen nicht möglich sein würde, die Spielweise 50 Minuten lang durchzuziehen.

Die Geduld wurde belohnt und nach einer starken Phase von Kurt Koch mit fünf Toren kippte das Spiel zugunsten der Krokodile. Beim Spielstand von 6:4 wurde Philip Leyer mit Blau auf die Strafbank geschickt. Marvin Mensah war beim fälligen Direkten die Ruhe selbst, hielt und trug so dazu bei, dass es nicht noch einmal hektisch wurde. In Unterzahl spielte Andrade seine technische Überlegenheit aus und traf doppelt zum 8:4. Da auch die Gäste noch einmal Blau sahen, spielten die Teams drei gegen drei zu Ende, Tore fielen aber keine mehr. Nach einer kampfbetonten ersten Hälfte holten sich die Männer also ebenfalls in einer besseren zweiten Halbzeit die verdienten drei Punkte.

Es spielten: Philip Leyer (Tor), Marvin Mensah (Tor), Felix Bender, Alexandre Andrade (3), Kurt Koch (5), Philip Wagner, Max Becker, Paul Cuntz, Marcel Behnke

Termine 1. Mannschaft

Keine Termine

Termine 2. Mannschaft

Keine Termine