Hintergrund mobil

Das Team

Wer sind die Riot Rollers Darmstadt?

140128 derby logoDie Riot Rollers Darmstadt gibt’s seit Anfang 2013 – dank eines einzelnen Roller-Girls, das unbedingt wollte, dass Darmstadt ins Derby-Business einsteigt. Unsere Gründerin Eva Pelikan (Strange Edge) hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, Gleichgesinnte zusammengetrommelt, viel organisiert und auf die Beine gestellt und den Rest schnell angesteckt mit der Begeisterung. Weil einige von uns seit Kindertagen nicht mehr auf Rollen unterwegs waren, gab’s unzählige lustige Stunts, schmerzende Steißbeine und blaue Flecken. Aber wir waren angefixt und wollten die Rollschuhe gar nicht mehr ausziehen. Weil’s nicht nur die perfekte Möglichkeit ist, um Dampf abzulassen und sich richtig auszupowern: Neben dem sportlichen Aspekt (der keinesfalls zu unterschätzen ist!) macht Roller Derby Mega-Spaß. Dazu tragen die Outfits, Derby-Namen, Musik und das ganze Drumherum, die Gemeinschaft und viele weitere Details bei, die diesen Sport so besonders machen. Mittlerweile sind wir eine beachtliche Truppe Roller-Girls ... und -Boys. Die können nämlich auch mitmachen, zwar nicht als Team-Mitglied im Bout, aber als Referee, denn davon braucht’s bei den vielen Roller-Derby-Regeln einige.

Seit unserer Gründung haben wir sehr viel Unterstützung erfahren, von bestehenden Derby-Leagues, von Freunden, von engagierten Helfern und natürlich vom RSC. Und wir sind mächtig stolz darauf, Roller Derby hier in Darmstadt etabliert zu haben.
Die Riot Rollers sind übrigens nicht nur auf Skates in Sachen Roller Derby unterwegs, sondern auch auf der organisatorischen Ebene: Susanne Ullrich (Lily Firebird) ist Stellvertretende Vorsitzende des RDD (Sportkommission Roller Derby, Deutscher Rollsport- und Inlineverband e.V.) und Isabell Rase (Madame Butcherfly) ist 1. Vorsitzende der Sportkommission Roller Derby im HRIV (Hessischer Rollsport- und Inlineverband e.V.).

img 1966c